Was hat mir die Stotterer-Selbsthilfegruppe gebracht?

 • „Durch die Selbsthilfegruppe habe ich gelernt, frei und unbefangen über mein Stottern zu reden.“ (Richard, 33 Jahre)

• „Der Eintritt in die Selbsthilfegruppe beendete meine Isolation. Ich fand dort Gesprächspartner und lernte es, Gespräche zu führen.“ (Jürgen, 18 Jahre)

• „Ich habe Bewerbungsgespräche in Rollenspielen geübt. Das hat sich gelohnt! Die Mitglieder der Selbsthilfegruppe gaben mir wertvolle Tipps. So konnte ich mich – auch mit Stottern – positiv präsentieren. Ich habe den erhofften Arbeitsplatz bekommen!“ (Christian, 22 Jahre)

• „Durch den Kontakt zu anderen Stotterern habe ich mehr über mein Problem erfahren. In der Selbsthilfegruppe habe ich eine Sprechtechnik kennen gelernt, der ich meinen Erfolg zu verdanken habe.“ (Josef, 32 Jahre)

• „Ich habe in der Selbsthilfegruppe Freunde gefunden, die ähnliche Probleme haben wie ich. Ich bin ein bisschen zum ’Fachmann in eigener Sache’ geworden und nicht mehr irgendwelchen Therapeuten ausgeliefert.“ (Bärbel, 21 Jahre)

• „Es tut gut zu wissen, dass ich mit meinen Problemen nicht alleine dastehe und dass wir Stotterer uns gegenseitig helfen können.“ (Dirk, 19 Jahre)

• „Durch die Selbsthilfegruppe habe ich einen neuen Lebensweg gefunden. Heute kann ich auch in andere Gruppen gehen. Ich bin ein fröhlicher und lustiger Mensch geworden und kann jetzt alles selbst erledigen.“ (Manfred, 38 Jahre)

• „Ich habe in der Selbsthilfegruppe gelernt, Hemmungen abzubauen und offener zu reden, auch über andere Probleme. In der Gruppe kann ich offener sein als bei anderen nichtstotternden Freunden.“ (Michael, 26 Jahre)

• „Ich habe mein Sprechen in der Selbsthilfegruppe stets verbessern können. So habe ich mittlerweile große Hoffnung bekommen, dass sich mein Stottern eines Tages ganz verlieren wird.“ (Guido, 20 Jahre)

• „Ich habe bis zu meinem 28. Lebensjahr sehr stark gestottert. Einmal bin ich sogar 11 km zu Fuß gegangen, weil ich mich nicht traute, eine Zugfahrkarte zu kaufen. Inzwischen leite ich schon seit vielen Jahren Seminare für andere Stotterer. Ich halte auch Vorträge, zum Beispiel an der Uni Dortmund. Ich habe meine Erfolge hauptsächlich der Stotterer-Selbsthilfe zu verdanken!“ (Berthold, 51 Jahre)

< zurück
weiter >